Seite wählen

Erstellung der Webseite für PlusDSports

Erstellung der Webseite für PlusDSports

Einer unserer ersten Aufträge kam von PlusDSports. Einem Kunden, den wir bereits seit mehreren Jahren betreuen. Hierbei war es die Webseite, die wir gänzlich neu erstellen sollten. Warum und wie wir zu diesem Auftrag gekommen sind, erzählen wir hier im Beitrag.

Das Problem

Wie bei vielen unserer ersten Kunden, war das Problem von PlusDSports der Auftritt im Internet. Eine neue Webseite sollte her. Wir standen in der Auswahl von mehreren Dienstleistern. Da wir damals noch kaum Referenzen außer der eigenen Webseite aufgebaut hatten, wurden wir wahrscheinlich nur durch sehr viel Glück ausgewählt. Doch es hat sich herausgestellt, dass wir nicht nur sehr gute Webdesigner sind, sondern auch perfekt mit dem PlusDSports Team harmoniert haben.

Beschreibung von PlusDSports

Das Sportstudio aus Solingen ist kein gewöhnliches Sportstudio. Hier steht ein ausgebildetes Team vom Profis den Trainingsteilnehmern zur Seite und entwirft perfekt zugeschnittene Trainings für die einzelnen Teilnehmer. Sogar während der allgegenwertigen Coronakrise machte das Studio, nach Erlaubnis, wieder auf und trainierte die Teilnehmer draußen an der frischen Luft. Hier gibt es keine Massenabfertigung, sondern individuelles Training. Ganz nach dem eigenen Motto: “Train Like A Pro”.

Unsere Aufgabe

Unsere Aufgabe war aus heutiger Sicht sehr einfach. Doch vor dreieinhalb Jahren hatten wir nicht einmal einen Bruchteil der heutigen Fähigkeiten. Das wichtigste war, dass die Seite modern sein und etwas Besonderes besitzen sollte. Etwas, was man nicht so schnell vergisst. Außerdem sollte sie zur Philosophie des Studios passen. Modern, stark und professionell, aber auch individuell und einzigartig. Eine Herausforderung. Der Content wurde vom Unternehmen gestellt, sodass wir uns vollkommen auf das Design konzentrieren konnten.

Die Lösung

Wir fanden ein tolles Design. Jedoch erfüllte das noch nicht den Zweck der Seite. Der Kunde sollte abgeholt und inspiriert werden. Also entwarfen wir ein zweites und drittes Design. Beim vierten Designentwurf, bei dem wir beim Scrollen die Seite getrennt und gegeneinander haben laufen lassen, fanden die Inhaber von PlusDSports das Design toll. Die Entwicklung konnte also beginnen.   

Die Umsetzung

Während der Entwicklung der Webseite, gab es immer wieder kleinere technische Probleme. Mal wurde hier ein Link nicht grau oder hier war ein Bild nicht groß genug oder nicht erkennbar. Auch das Logo musste von einem vorherigen hellen Hintergrund abgelöst und auf einen schwarzen Hintergrund angepasst werden. Aus heutiger Sicht alles kein Problem. Aber vor dreieinhalb Jahren eine kleine Herausforderung. Wir bauten den gesamten Content ein und betrieben das Feintuning der Seite. Auch das hat, ähnlich wie heute auch noch, mit am längsten gedauert. Immer wieder kleine Änderungen der Farbe oder des Links. Doch dann war die Webseite fertig und konnte hochgeladen werden. Das erste für damalige Verhältnisse große Projekt war endlich fertig.

Technische Details

Die Webseite wurde auf WordPress Basis mit dem Themify Split Theme entwickelt. Die Serverstruktur wurde von Strato zu Verfügung gestellt, sodass die Seite zwar etwas langsamer, aber dafür ohne Probleme hochgeladen werden konnte. Für das Bearbeiten der Bilder wurde damals GIMP verwendet, wovon wir jedoch heute stark abraten würden. Alternativ ist Affinity Designer oder Adobe Illustrator eine sehr gute Wahl.

Das Resultat

Die neue Webseite wurde von den Kunden von PlusDSports gelobt und brachte dem Unternehmen eine höhere Reichweite als zuvor. Außerdem wurde das Image des Sportstudios auf ein neues Level gepusht. Durch die Erweiterung des Teams und die ständige Aktualisierung der Seite, können Kunden alle relevanten Informationen direkt über die Homepage einsehen. Genau so wie es sein sollte. Für uns als Scheurer Technologies hat die Zusammenarbeit einen großen Sprung nach vorne bedeutet. Wir wurden immer besser bis wir neue Gebiete betraten und uns grundlegend weiterbildeten, um heute Gründungsberatung und Konzepte wie Troubleshooting anbieten zu können. Doch wie wir dorthin gelangt sind, ist eine andere Geschichte.